Wenn Menschen ab 60 Jahren über diffuse Sehprobleme oder eine Abnahme der Sehkraft klagen, ist oft Grauer Star die Ursache dafür. Die Augenkrankheit, bei der eine Trübung der Augenlinse vorliegt, ist nicht lebensgefährlich. Bei zu spät erfolgter Diagnose kann die Krankheit jedoch zu Beeinträchtigung der Sicht führen.
Mehr
In der Wintersaison können es Sportbegeisterte kaum erwarten, in der verschneiten Bergwelt frische Luft und Sonne zu tanken. Damit Ihnen unsere Wintersonnenbrillen und Sportsonnenbrillen Sicherheit, Komfort und modische Coolness in einer Fassung bieten, erfüllen sie höchste Anforderungen bezüglich Design und Materialqualität.
Mehr
Unsere Welt befindet sich im Umbruch. Der Klimawandel und die Suche nach ganzheitlichen Produktionen beeinflussen die Art und Weise, wie Güter hergestellt und gekauft werden. Bei den Brillentrends 2022 sieht man einen klaren roten Faden in dieser Richtung. Ästhetik und Design spielen nach wie vor eine grosse Rolle, aber mehr und mehr zählen auch die inneren Werte.
Mehr
Die Jahreszeit, in der die Tage zunehmend kürzer werden, ist eine besondere Herausforderung für unsere Augen. Wenn das Sehen in der Dämmerung oder bei unzureichenden Lichtverhältnissen zu einem Problem wird, macht die genaue Abklärung der Sehfähigkeit im Rahmen eines klassischen Sehtests unbedingt Sinn. Gute Augen sind gerade im abendlichen Strassenverkehr eine wertvolle Versicherung, die uns vor gefährlichen Situationen schützt.
Mehr
Weil die Anpassungsfähigkeit unserer Augen beim Sehen auf mehrere Distanzen im Lauf der Zeit immer geringer wird, sehen sich viele Menschen ab 40 zunehmend mit Sehproblemen und damit verbunden mit Müdigkeit oder Stress im Alltag konfrontiert. Gleitsichtbrillen mit multifokalen Gläsern sind hier die optimale Lösung.
Mehr
LinsenträgerInnen haben ein grosses Privileg: Sie alle erleben beim Sehen ein Gefühl der Freiheit aufgrund der uneingeschränkten Sicht bis in den periferen Sehbereich. Diese Leichtigkeit hat auch viel mit der Art und Weise zu tun, wie wir Linsen im modernen Alltag nutzen.
Mehr
Jede Augenkrankheit hat ihre spezifischen Symptome. Diese frühzeitig zu erkennen ist zum einen nicht einfach, und zum andern kommen die meisten Menschen erst gar nicht auf die Idee, von der schleichenden Krankheit vielleicht einmal betroffen zu sein. Grüner Star ist heimtückisch, weil er sich über lange Zeit hinweg nur sehr langsam entwickelt, ohne dass Betroffene überhaupt etwas bemerken.
Mehr
Das Klima hat sich verändert. Mutter Erde ist innert weniger Jahrzehnte ganz schön aus der Balance geraten. Es herrscht weitegehend Einigkeit, dass eine nachhaltige Wirtschaft einen spürbaren, positiven Wandel herbeiführen kann. Das gilt auch für die Welt der Brillen.
Mehr
Je älter wir werden, desto mehr nimmt die Leistungsfähigkeit unserer Muskulatur ab. Bei den Augen ist ein ähnlicher Prozess im Gang, der dafür sorgt, dass unsere Sehfähigkeit im Laufe der Jahre abnimmt: Die Substanz der Linse verdichtet sich kontinuierlich und verliert dadurch mehr und mehr ihre Elastizität.
Mehr
Die Art und Weise, wie wir die Welt durch die Augen wahrnehmen, beeinflusst in hohem Mass auch unsere Lebensqualität. Das ist nicht verwunderlich, denn 80% der gesamten Sinneswahrnehmung läuft über das wichtigste Sinnesorgan.
Mehr
Im Spätherbst und im Winter klagen viele Betroffene darüber: „Das Sehen in der Dämmerung und in der Nacht fällt mir plötzlich viel schwerer.“
Mehr
Unsere Kunden haben es gut – wer bei uns eine Brille mit Korrekturgläsern gekauft hat, kommt ganz automatisch für eine gewisse Zeit in den Genuss einer Vollkaskoversicherung, und auch danach profitieren Sie als Kunde von unseren vielfältigen Reparaturdienstleistungen.
Mehr
Tatsächlich ist es gerade der schleichende Verlauf, welcher den Grünen Star, auch Glaukom genannt, so gefährlich macht. Denn meist werden Sehstörungen, die im Zusammenhang mit Grünen Star auftreten, erst in einem fortgeschrittenen Stadium wahrgenommen.
Mehr
Diese durch Zuckerkrankheit hervorgerufene Schädigung der Netzhaut des Auges kann zu ganz unterschiedlichen Formen von Sehproblemen und bis zur Erblindung führen. Betroffene bleiben oft lange ohne Sehbeschwerden.
Mehr
Wenn Kinder in der Schule über Konzentrationsstörungen oder Kopfweh klagen – wenn sie Mühe beim Lesen, Schreiben oder manchmal auch beim Sport bekunden, könnte es sich um eine Störung der visuellen Wahrnehmung handeln.
Mehr